Wettbewerb Sporthallen BZT Frauenfeld

Wettbewerb Sporthallen BZT,

Frauenfeld

 

Das gesamte Raumprogramm wird in einem einzigen präzise angeordneten Volumen platziert. Die zwei übereinanderliegenden Hallen werden um ein Geschoss abgesenkt. Durch diese Anordnung kann die bebaute Fläche für das zu erfüllende Raumprogramm gesenkt werden. Mit dem Absenken des Baukörpers um ein Geschoss besitzt das Volumen der Turnanlage eine adäquate Massstäblichkeit, welche die Gebäudehöhen und Strukturen der umliegenden Gebäude respektiert.

 

Steckbrief

 

 

Objektadresse:

Maiholzstrasse, Frauenfeld

 

Konstruktion: Massivbauweise

 

Auftrag:

offener Projektwettbewerb

 

Status: nicht realisiert

 

 

 

Im nördlichen Teil des Grundstückes bleibt Platz für die Halle einer späteren Bauetappe.

 

Die Benutzer werden durch die schräg eingezogenen Zugänge im Erdgeschoss zur zentralen Treppenanlage im Foyer geleitet. Von diesem Niveau aus können beide Hallengeschosse  mit den dazugehörigen Umkleideräumen je über einen einzigen Treppenlauf erreicht werden.